Priester dringend gesucht  -->  Lasst Euch nicht entmutigen...


Wir sind sicher, dass es im deutschen Sprachraum (Deutschland, Österreich,
Schweiz, Belgien, Luxemburg, Dänemark, Polen, Tschechien...) junge Menschen gibt,
die Alles in sich spüren und haben um einer Priester- oder Ordensberufung vollständig nachzukommen!

Leider leben sie aber mit ihrer außergewöhnlichen Gesinnung und ihrem mystischen Hang zu Gott und Maria oft isoliert, stehen alleine da, werden verspottet und ausgelacht, ja verstoßen...

Wer will das schon, in einer Spaß- und Vergnügensgesellschaft, wo der Mammon herrscht und das Gesetz der Stärkeren.

Diese Seite soll auch dazu dienen über das Forum, Gästebuch, Kontaktstelle, Mitgliedschaft vor allem, all diese verbreiteten jungen Propheten und Prophetinnen ausfindig zu machen, ihnen Schutz und Anonymität zu bieten, eine Umrahmung und Begleitung, eine Orientierung zu Ausbildungsseminaren oder Ordenshäuser,...

Unser Aufruf geht an Euch alle, die ihr Angst habt und Euch versteckt oder schämt: "Fürchtet Euch nicht" denn "der Herr ist Euer Hirte, es wird Euch an nichts mangeln", denn wie der Psalmist es sagt:
 
Psalm 71(70),1-2.3-4.5-6.15.17.
 
"Herr, ich suche Zuflucht bei dir. Lass mich doch niemals scheitern!
Reiß mich heraus und rette mich in deiner Gerechtigkeit,
wende dein Ohr mir zu und hilf mir!
Sei mir ein sicherer Hort, zu dem ich allezeit kommen darf.
Du hast mir versprochen zu helfen; denn du bist mein Fels und meine Burg.
Mein Gott, rette mich aus der Hand des Frevlers, aus der Faust des Bedrückers und Schurken!
Herr, mein Gott, du bist ja meine Zuversicht, meine Hoffnung von Jugend auf.
Vom Mutterleib an stütze ich mich auf dich, vom Mutterschoß an
bist du mein Beschützer; dir gilt mein Lobpreis allezeit.
Mein Mund soll von deiner Gerechtigkeit künden und von deinen Wohltaten sprechen
den ganzen Tag; denn ich kann sie nicht zählen.
Gott, du hast mich gelehrt von Jugend auf, und noch heute
verkünde ich dein wunderbares Walten.
"

Alle Gottberufenen erleben oder erleiden mehr oder weniger das selbe Schicksal, schon damals vor tausenden Jahren, und auch heute so...

Denkt also an Jesu Worte und freut euch, denn "Selig die in meinem Namen verfolgt, verspottet werden oder leiden müssen der Gerechtigkeit wegen, denn das Himmelreich ist ihnen versprochen."

Kommt aus euren Zimmern, Wohnungen, Dörfern und Stadtvierteln, kommt und sammelt euch zu einer Gruppe der Berufenen: Wir brauchen euch sehr und bitten,
die allerseligste Jungfrau Maria euch zu schützen und zu unterstützen, wir rufen den heiligen Geist an, dass er euch mit seinen sieben Gaben erleuchte: Der Erkenntnis, Weisheit, Gottesfurcht, Wissenschaft, Frömmigkeit, Tapferkeit, Beharrlichkeit!

Betet eine Novene (9 Tage das selbe Gebet) zum heiligen Geist und zu Maria Mutter der Kirche, damit sie euch befestigen in eurer Berufung und ihr eure Füße auf Gott,
den Fels in der heutigen Brandung, der Hort und die Burg, die ihr braucht um eure Berufung zu leben...

Auf keinen Fall sollt ihr alleine bleiben...wir wollen euch helfen...


Folge dem Ruf des Herrn, so leise er auch sein mag - Rufe ihn an im Gebet und
durch deine Liebe - Der Herr lässt sich eher in der Stille als im Getöse finden.