Priester dringend gesucht  -->  Warum brauchen wir Priester?


Es ist eindeutig, dass der Mensch nicht aus sich selbst entstanden ist.
Dazu bedarf es einer Schöpferkraft, wenn wir den menschen nicht zu einem super-evoluierten Affen machen wollen, so wie es die Evolutionstheorie am liebsten sähe!

Nein, der Mensch wurde von einem Schöpfer gewollt, so wie wir Kinder wollen und erschaffen, so wie wir Kinder zeugen. Nur konnte der Schöpfer den Urmenschen, die Menschenart die am Anfang der Wachstumskette der Menschheit steht, nicht zeugen! Da der Schöpfer ja Gott ist und unendlich in all seinen Dimensionen, war es ihm möglich was viele für unmöglich halten heute: Er erschuf den Menschen und damit seine Nachfolgen.

Aus dieser Urerinnerung einer Schöpfung heraus hegt der Mensch Gott gegenüber eine Ehrfurcht und einen Respekt, der humanisiert worden ist durch seinen Sohn,
Jesus Christus, der uns beibrachte zu Gott "Papa" oder "Vater" zu sagen!
Trotz dieser Nähe bedarf es aussergewöhnlicher Menschen, die von Geburt an von Gott für dieses Amt erlesen wurden und mit den notwendigen Gaben und Gnaden ausgestattet sind, um die Rolle ihr Leben lang richtig auszuüben!

Diese Auserwählten, trotz ihrer Scham und Schüchternheit, sind berufen Priester
zu werden: Menschen, denen es erlaubt ist zwischen der Menschheit und Gott zu vermitteln.

Ohne diese Priester wäre es unmöglich das Erinnerungsritual des Todes Christi,
Gottes Sohn, in Form von Messen zu verewigen. Während der Messe spricht nicht
nur Christus zu uns durch den Priester, sondern lässt dieser das unblutige heilige Opfer sich immer wieder am Altar wiederholen, woran wir dann bei der Kommunion eingeladen sind teilzuhaben.

Ohne Priester gäbe es keine Versöhnung zwischen Gott und Mensch, da ihm die
Macht der Sündenvergebung gegeben wurde!

Ohne ihn könnte kein Mensch Christ werden, da ihm die Macht gegeben wurde
von der Erbsünde zu befreien durch die Taufe.

Ohne ihn gäbe es keine Eheschließung vor Gott, noch christlicher Abschied von der Erde, noch Ausgießen des heiligen Geistes bei der Firmung, noch Eintritt in die Tischgemeinschaft mit Jesus bei der Kommunion.

Die Rolle des Priesters ist kein Beruf wie ein anderer, noch eine Funktion, er ist der permanente Vermittler zwischen der Gemeinschaft und der Dreifaltigkeit.


Folge dem Ruf des Herrn, so leise er auch sein mag - Rufe ihn an im Gebet und
durch deine Liebe - Der Herr lässt sich eher in der Stille als im Getöse finden.